Fragen & Antworten

  • Was ist der Unterschied zwischen einem privaten Hundetraining und einem normalen
    Hundetrainer für Gruppenstunden? Private / persönliche Hundetrainer die vorwiegend Einzeltrainings anbieten, trainieren im Umfeld des Hundes und Besitzers. Ein privater Hundetrainer kommt also nach Hause. Denn das Problemverhalten von Hunden ist meistens mit dem Hauptumfeld und den Bezugspersonen verknüpft und kann dementsprechen nur dort und mit dem Besitzer gelöst werden. In einzelnen Fällen und zu einem späteren Zeitpunkt kann aber der Besuch von Gruppenstunden für den Hund Sinn machen. Dies sollte ein privater Hundetrainer ebenfalls abschätzen können. Hundetrainer für Gruppenstunden trainieren meistens an einem bestimmten Ort mit anderen Menschen und Hunden. Sie haben meistens nicht die Kapazität und Erfahrung, um ein individuelles Training für Problemverhalten und ein persönliches Coaching mit Mensch und Hund zu erstellen und dies dann beim Hund zu Hause regelmässig durchführen zu können. Hundetraining mit Gruppenstunden kann aber dabei helfen, wenn der Hund die Grundkommandos lernen muss oder etwas sicherer mit anderen Hunden werden soll. Aber auch hier sollte man vorher abschätzen, ob der Hund damit mehr negativ geprägt wird oder er gut damit umgehen kann. Man sollte den Hund auf keinen Fall dazu zwingen. Dies kann zu noch mehr Problemverhalten beim Hund führen.
  • Wie entscheide ich, ob ein Hundetraining mit Gruppenstunden oder ein privates Hundetraining das Richtige für mich und meinen Hund ist? Am besten besuchen Sie mit ihrem Hund einmal eine Gruppenstunde. Man merkt schnell, ob der Hund mit dieser Situation gut zurecht kommt oder überfordert ist. Wenn man merkt, dass der Hund immer sehr gestresst ist, könnte ein privates Hundetraining sinnvoller sein. Für ein privates Hundetraining können die Termine oftmals noch flexibler festgelegt werden als bei Gruppenstunden. So kann man gut vor oder nach der Arbeitszeit oder am Wochenende ein privates Hundetraining machen und auch den passenden Tag auswählen. Aber auch nach absolvierter Hundeschule, können Themen und Problemverhalten auftauchen. Auch dann kann ein privater Hundetrainer noch Unterstützung bieten.
  • Ist ein privater Hundetrainer, mobiler Hundetrainer, mobile Hundeschule und Hundetrainer für Problemhunde alles das Gleiche? Ja. Alle Bezeichnungen sind das Gleiche und treffen auf Hundetrainer zu, welche Hundetraining für zu Hause und das Umfeld anbieten. Jedoch gibt es manche private Hundetrainer die sich nicht mit allen Hunde Problemverhalten oder Rassen auskennen. Informieren Sie sich am besten immer vorher per Telefon oder Email.
  • agsinhalt